Ein neues barrierefreies Zuhause - 52 Wohnungen an der Werderstraße

Der rund 7,5 Millionen Euro teure Neubau ist das jüngste Bauprojekt des Verbandes, der in Herne und der Region vor allem als Anbieter von stationärer Pflege und von Sonderpflegebereichen bekannt ist. In Herne fehlt barrierefreier und bezahlbarer Wohnraum für mobilitätseingeschränkte Menschen. Wir können mit diesem Objekt nun dazu beitragen, dass ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen trotz Einschränkungen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können.

Die barrierefreien Wohnungen für 1 bis 2 Personen sind 46 oder 61 Quadratmeter groß, zudem gibt es rollstuhlgerechte Ein-Personen-Wohnungen. Die Miete der geförderten Wohnungen beträgt 5,25 € pro Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten. Für den Bezug der Wohnungen ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. Gerade Menschen mit geringeren finanziellen Möglichkeiten sollen direkt vor Ort eine Wohnumgebung finden, die barrierefrei und gleichzeitig hochwertig geplant und gebaut ist. Fußbodenheizungen, Böden in Holzoptik und die Balkone in Werkstein schaffen ein behagliches Zuhause, elektrische Rollladen und barrierefreie Bäder mit entsprechenden Haltegriffen sorgen für den Komfort auch bei eingeschränkter Mobilität.

Der Arbeiter-Samariter-Bund

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V. gehört mit mehr als 3.000 Mitgliedern zu den großen Sozialverbänden im Ruhrgebiet im Westen Deutschlands.

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V.

Siepenstr. 12a 44623 Herne

info@asb-mail.de